Der ehemalige USC-Footballspieler tut es leid, dass er nach dem Plädoyer auf Anwälte losgegangen ist

” Sie fügten ein obligatorisches Minimum hinzu, dem ich nie zugestimmt hatte — und wurden unter Druck gesetzt, es zu unterschreiben, ohne es mit meiner Familie zu besprechen “, schrieb Hanson. “Es war eine Travestie der Gerechtigkeit, des Protokolls und des Vertrauens.”

Werbung

Am Dienstag, Hanson machte eine Kehrtwende, entschuldigte sich für seine Kommentare und wiederholte, dass sein Plädoyer “freiwillig und absichtlich” sei.”

“In Wut, Frustration und Angst habe ich die Anwälte durch die Nachrichtenmedien ausgepeitscht”, sagte er dem US-Richter Mitchell Dembin.

Auf die Frage, ob er sicher sei, dass er das Plädoyer nicht zurückziehen wolle, antwortete Hanson: “Ich stehe zu 100% dazu.”

Werbung

Er steht vor mindestens 20 Jahren Gefängnis und hat zugestimmt, 5 Millionen Dollar und Eigentum zu verlieren, die mit den illegalen Gewinnen bezahlt wurden.

[email protected]

Davis schreibt für die San Diego Union-Tribune.

Werbung

AUCH

Mit Blick auf College Football 2017 gibt es wieder Alabama

Ehemaliger USC-Quarterback Matt Leinart in die College Football Hall of Fame aufgenommen

Werbung

Adoree’ Jackson erklärt sich für den NFL Draft und überspringt seine Seniorensaison bei USC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.